Rezept für Gallo Pinto mit Wachtelbohnen

Gallo Pinto ist das beliebteste Gericht in Costa Rica. Die "Ticos", wie die Einwohner in Mittel- und Südamerika auch genannt werden, sind so in dieses Gericht aus Reis und Bohnen so vernarrt, dass sie es sogar zum Frühstück servieren. Und wer es einmal gekostet hat, gibt ihnen recht: Diese wunderbare Reis-Bohnenpfanne mit ihrem unverwechselbaren Geschmack kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit genießen.

Zutaten:

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 500g gekochten Langkornreis*
  • 300g gekochte Wachtelbohnen, ersatzweise Kidneybohnen oder Schwarze Bohnen (inkl. etwas Kochsud)
  • 1-2 rote Spitz-Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (gerne mehr)
  • etwas Koriandergrün
  • Öl, Salz, Pfeffer
  • Worcestershire-Sauce* (die in Costa Rica verwendete Salsa Lizano ist hier praktisch nicht zu bekommen
optional zur Garnitur:
  • frittierte Kochbananen
  • Eier (Spiegeleier, Rühreier oder pochierte nach Belieben)
  • Toastbrot oder Weissbrot
  • Mais-Tortillas
  • gebratenen weißen Käse (z.B. Halloumi)
  • Steaks, leicht angebratene Fleischwurst, Schinken
Werbung
Reishunger Gallo Pinto Box
Reishunger Gallo Pinto Box - Für bis zu 4 Personen
entdeckt bei Amazon*
Zubereitung:

Die Zubereitung des Gallo Pinto ist denkbar einfach.

1) Sie schneiden Zwiebel, Knoblauch und den geputzten Spitzpaprika in feinste Würfel, die sie in reichlich Öl anschwitzen.

2) Wenn alles glasig ist und weich zu werden beginnt, geben Sie die Bohnen mit etwas Kochsud dazu.

3) Rühren Sie fleißig und zerdrücken Sie ein paar der Bohnen, wenn Sie ein besonders sämiges Gallo Pinto möchten.

4) Nun kommt der Reis hinzu, der die Farbe des Kochsuds annehmen wird. Rühren Sie regelmäßig, die Masse brennt leicht an.

5) Wenn Reis und Bohnen heiß sind, schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und der Worcestershire-Sauce ab, bevor Sie das kleingeschnittene Koriandergrün unterheben.

Servieren können Sie das Gallo Pinto mit Garnituren Ihrer Wahl: Tortillas, Eiern, gebratenem Käse oder einfach "solo", eine frittierte Kochbanane ist in Costa Rica jedoch immer dabei!

Gallo Pinto ist – wie viele traditionelle Gerichte – eine Resteverwertung. Reis und Bohnen kommen in Costa Rica täglich auf den Tisch und sind deshalb gekocht immer vorrätig. Wenn Sie Gallo Pinto ohne diese Vorräte zubereiten wollen, müssen Sie das Vorkochen von Reis und Bohnen mit einkalkulieren. Langkornreis ist nach Packungsanweisung schnell zubereitet, aber die Bohnen sollten Sie ein Paar Stunden einweichen, um die Kochzeit zu verkürzen. Gießen Sie dann das Einweichwasser ab und setzen Sie die Bohnen mit frischem Wasser auf. Für Gallo Pinto empfiehlt es sich, dem Kochwasser eine geschälte und feingeschnittene Zwiebel, ein paar geschälte, angedrückte Knoblauchzehen, eine in Streifen geschnittene Paprikaschote und eine entsprechende Menge Brühwürfel beizugeben. So werden Bohnen und Sud (der ja bei Gallo Pinto mitverwendet wird) besonders aromatisch.

Buchempfehlungen
Mittelamerikanisch kochen: Gerichte und ihre Geschichte*
Mittelamerikanisch kochen: Gerichte und ihre Geschichte Autoren: Magrit Liepe, Héctor Ernesto Mairena
Verlag: Verlag Die Werkstatt GmbH
ISBN-10: 3895338745
Gebundene Ausgabe: 184 Seiten
Beschreibung: Dieses Kochbuch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch Nicaragua, Costa Rica, El Salvador, Honduras, Panama, Belize und Guatemala. Neben zahlreichen Rezepten enthält es Informationen zur kulinarischen Geschichte dieser Länder, ihrer Esskultur und ihren landesspezifischen Besonderheiten.

Costa Ricanische Küche: Kochrezepte aus der grünen Schatzkammer Amerikas*
Costa Ricanische Küche: Kochrezepte aus der grünen Schatzkammer Amerikas Autor: Nariman Zeitun
Verlag: Asfahani, N
ISBN-10: 3927459704
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten

Beschreibung: Die Küche Costa Ricas ist vielfältig, ihre Hauptbestandteile sind Reis, Bohnen, Kochbananen, Cassava, Papaya und Chayote, welche zu schmackhaften Speisen verarbeitet werden. Die Nationalgerichte sind Gallo Pinto (dieses Gericht besteht aus Reis, Schwarzen Bohnen und Zwiebeln) und Rodón (ein Reisgericht mit verschiedenen Gemüsesorten). Typische Speisen sind auch Tamales, Empanadas und Pati (gefüllte Teigtaschen). Mit unserem Buch hoffen wir, Ihnen die spezielle Küche Costa Ricas näherbringen zu können.

Weitere Rezepte: